News und Aktuelles

Was tut sich in der HerzReha? Hier infomieren wir Sie über alle Neuigkeiten aus dem Herz-Kreislaufzentrum in Bad Ischl.  

Feierliche Eröffnung der HerzReha

Ein Videobeitrag von Ischl-TV über die Eröffnung am 31.03.2017

Feierliche Eröffnung nach der Generalsanierung der HerzReha

Am 31.3.2017 fand nach zweieinhalbjähriger Sanierung die Eröffnung der HerzReha Bad Ischl statt

Die Feier zur Wiedereröffnung fand am 31.03.2017 um 11:00 Uhr unter Anwesenheit von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, SVA Obmann Präsident Dr. Christoph Leitl und der Hauptverbandsvorsitzenden Mag. Ulrike Rabmer-Koller sowie weiteren Vertretern der SVA,der Vinzenz Gruppe und weiteren Partnern statt.

In der HerzReha stehen nun 171 Einzelzimmer mit Balkon, von denen 4 Zimmer behindertengerecht und 17 weitere mit der Möglichkeit zur Unterbringung einer Begleitperson zur Verfügung.

 

Einstimmung auf Weihnachten

Als Ergänzung zu den vielen Veranstaltungen in Bad Ischl fanden auch mehrere Veranstaltungen für unsere Patientinnen und Patienten in der HerzReha statt.

Um den Menschen im Haus ein wenig Abwechslung zum Therapiealltag zu bieten, fanden in der Vorweihnachtszeit auch wieder zur Jahreszeit passende Veranstaltungen im Haus statt.

Am 06.12.2016 kam der Nikolaus mit seinen Gefährten auf einen Besuch vorbei.

Am 19.12.2016 sangen die "Herbstzeitlosen" einige Weihnachtslieder und trugen Gedichte vor.

Am 22.12.2016 besuchte uns die Spielgruppe der Volksschule Pfandl und präsentierte ein Hirtenspiel in Mundart und mit Bezug zu Bad Ischl. Auch kleine Bergmänner gehörten zum Spiel.

Die Patientinnen und Patienten waren von den Darbietungen begeistert und wir bedanken für die wundervollen Vorstellungen.

 

Eröffnung der HerzReha-Cafeteria

Am 20.10.2016 konnte endlich die neuerrichtete Cafeteria in der HerzReha eröffnet werden.

Sehr viele Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeiter der HerzReha waren anwesend, als die beiden Geschäftsführer Mag. (FH) Franz Kastner und MMag. Michael Schneider die neue Cafeteria eröffneten.

Herr Barkoczy Tibor hatte die Feier musikalisch gestaltet und Herr Stadler Oskar zeigte in einer Fotoausstellung einige seiner Werke.

Ab sofort steht allen unseren Patienten und Besuchern täglich zwischen 10:00 Uhr und 21:30 Uhr ein freundliches, lichtdurchflutetes Cafe zur Verfügung. So können Sie die Zeit in der Reha gemeinsam mit neuen Bekannten in einer angenehmen Atmosphäre genießen.

 


Betriebsausflug der Pflegebereichsleitungen BHS Linz

Am 15.09.2016 unternahm Frau PD Rosa Schwarzbauer mit den Pflegebereichsleitungen des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern Linz einen Betriebsausflug nach Bad Ischl.

Unter dem Motto „Kennenlernen der eigenen Häuser“ wurde in diesem Jahr die HerzReha Bad Ischl besucht.

Trotz des noch laufenden Umbaus waren alle von der Ausstattung und vor allem von der tollen Aussicht aus den Patientenzimmern begeistert. Einige der Bereichsleitungen kannten die HerzReha bereits aus der Zeit vor der Sanierung und waren positiv überrascht.

Ein Ausflug auf die Katrin war an diesem sonnigen Tag ein Highlight für alle Teilnehmer. Bei wunderbarem Wetter und toller Fernsicht genoss man den Ausblick auf die umliegenden Berge und Seen.

Ein Besuch bei der berühmten Konditorei Zauner durfte natürlich nicht fehlen. So fand dieser Betriebsausflug für unsere Kolleginnen und Kollegen einen schönen Ausklang, ehe man wieder die Heimreise nach Linz antrat.

 


Kinderschwimmen im neuen Therapiebecken

Das neue Becken wird auch externen Gruppen zur Verfügung gestellt.

Kurz nach der Eröffnung des neuen Therapiebeckens wurde es bereits von einer Gruppe zum Kinderschwimmen genutzt.

Frau Angela Gallistl führt in Bad Ischl Schwimmkurse für Kinder durch und nutzt auch das Becken der HerzReha, um die Kleinen mit dem Wasser vertraut zu machen.

Sowohl die Kinder als auch die Begleitpersonen genossen die tolle Atmosphäre, die das Bad bietet.

Die HerzReha freut sich über den Besuch der Kinder und stellt Ihnen die Räumlichkeiten gerne zur Verfügung.

 

Kinderschwimmen in der HerzReha

Inbetriebnahme Schwimmbad, Turnsaal und Zubau Patientenzimmer

Der fertiggestellte Zubau wurden Mitte Mai seiner Bestimmung übergeben.

Vor wenigen Tagen konnten die Patientinnen und Patienten das erste Mal das neue Therapiebecken und den Turnsaal nutzen. Auch die neugeschaffenen Zimmer im Zubau wurden bereits bezogen.

Das Therapieangebot konnte somit wieder um die Unterwassergymnastik, Sauna und Schwimmen ergänzt werden und es kommt zu keinerlei Einschränkungen mehr. Die Patientinnen und Patienten genießen die neuen Räumlichkeiten und die Aussicht, die sich aus diesen bietet.

Derzeit erfolgen die Abschlussarbeiten im neuen Speisesaal, der in den nächsten Tagen bezogen werden kann.

Bis Ende des Jahres 2016 werden noch die restlichen Zimmer saniert und die HerzReha um 19 Zimmer erweitert.

 

<br>

16 Ordinationsassistentinnen fürs Salzkammergut

Das Salzkammergut darf sich über neues, bestens ausgebildetes Fachpersonal im Gesundheitsbereich freuen!

16 Teilnehmerinnen aus Bad Ischl, Bad Goisern und Bad Aussee schlossen im Herz-Kreislauf-Zentrum Bad Ischl den acht Monate dauernden und vom BFI Salzkammergut durchgeführten Lehrgang „Ordinationsassistenz“ mit Erfolg ab.

Zwölf von ihnen erzielten eine Auszeichnung. „Das ist ein überragendes Ergebnis“, freut sich BFI-Geschäftsfeldleiterin Marianne Schretzmayer. Kompetentes Personal ist im Gesundheitswesen ein wichtiger Faktor für zufriedene Patienten. „Und hier spielen Ordinationsassistentinnen eine große Rolle, denn sie sind die ersten Ansprechpartnerinnen.“

Die Anforderungen an sie sind in den vergangenen Jahren stetig gestiegen: Neben organisatorischen und administrativen Belangen führen sie ihre Assistenztätigkeit bei zahlreichen ärztlichen Maßnahmen durch und sie nehmen beispielsweise auch Blut ab.

Wir danken dem BFI für die Zusammenarbeit und wünschen den Absolventinnen alles Gute für die Zukunft.

 


Präsentation der Diplomarbeit in der HLW Bad Ischl

Der Einfluss von Ernährung und Bewegung auf die Herzgesundheit.

Heute, den 20.April 2016 präsentierten vier Schülerinnen der HLW Bad Ischl ihre Diplomarbeit vor der Prüfungskomisssion.

Das Team der HerzReha und hier vor allem die Diätologinnen Barbara Teuschl und Anita Baumgartner sowie der Sportwissenschaftler Wolfgang Reitsamer unterstützten die Diplomandinnen bei der Erarbeitung ihrer Abschlussarbeit.

Laura Menneweger, Christina Zopf, Theresa Warter und Patricia Hofer beschäftigten sich mit dem Einfluss von Ernährung und Bewegung auf die Herzgesundheit - Von der Aufnahmen bis zur Entlassung von Herzpatienten.

Wir danken den Schülerinnen für die Zusammenarbeit und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

 


Fasching 2016 in der HerzReha

Eine Veranstaltung von Patienten für Patienten fand am Faschingdienstag in der HerzReha statt.

Herr Heinrich Hubmann veranstalltete für unsere Patientinnen und Patienten am Faschingsdienstag einen kleinen aber feinen Ball.

Die zahlreich erschienen Gäste genossen die Musik, tanzten und erlebten den Ischler Fasching so, wie er hier im Salzkammergut gefeiert wird.

 



Bundesschirennen 2016

Kleines Team der Herzreha Bad Ischl war bei Bundesskimeisterschaft schnell im Ziel.

Eine kleine aber erfolgreiche Mannschaft der HerzReha Bad Ischl nahm bei den diesjährigen Bundesskimeisterschaften, welche vom Betriebsrat der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) organisiert wird, teil. Neben vier Stockerlplätzen gab es auch noch Silber in der Teamwertung.p>

Diesmal war St. Oswald bei Bad Kleinkirchheim Schauplatz dieser nationalen Meisterschaften an der sich über 170 Starterinnen und Starter aus ganz Österreich beteiligten. Von der HerzReha Bad Ischl gingen insgesamt 9 Bedienstete an den Start und konnten beim Riesentorlauf überzeugen. Bei den Damen sicherten sich Heidi Seethaler (AK I) und Andrea Mysliwietz (AKII) in ihren Klassen jeweils Rang 2. Bei den Herren schaffte Iradsch Darwisch in der AK V Rang 3 und Wolfgang Reitsamer holte mit Tagesbestzeit den Klassensieg in der AK III.

Knapp viel dann die Entscheidung beim Teambewerb, bei dem die schnellsten zwei Damen und drei Herren in die Wertung kamen, aus. Mit 2 Sekunden Rückstand holten Heidi Seethaler, Andrea und Rainer Mysliwietz, Josef Pilstl und Wolfgang Reitsamer die Silbermedaille ins Salzkammergut.



Nikolaus zu Besuch in der HerzReha

Wie auch schon in den letzten Jahren kam auch heuer wieder der Nikolaus auf Besuch in die HerzReha. Sehr viele Patienten versammelten sich in der Halle und erwarteten den Besuch vom Nikolaus und seinen Krampussen. Sie freuten sich über die kleinen Geschenke, die er den Patientinnen und Patienten überreichte.



Milon-Zirkel – Neues Angebot in der HerzReha

Ab sofort steht den Patienten in der HerzReha Bad Ischl ein neues Therapieangebot zur Verfügung.

Als erste kardiologische Rehabilitationseinrichtung in Österreich setzt die HerzReha Bad Ischl das Milon Krafttraining zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems und des Stoffwechsels ein. Als Teil des umfangreichen Therapieangebotes bietet es den Patientinnen und Patienten eine Möglichkeit, Ausdauer und Kraft in einem zu trainieren.

Was man früher Krafttraining nannte – zum Beispiel 30 Wiederholungen mit niedrigem Gewicht – war eigentlich nur Ausdauertraining am Kraftgerät. Mit der neuen Methode lässt sich Muskelaufbau mit all seinen positiven Effekten erzielen. Es senkt den Blutdruck, stärkt das Herz-Kreislauf-System und schützt die Gelenke vor Fehlhaltungen.

An zehn unterschiedlichen Geräten trainieren die Patientinnen und Patienten innerhalb von 30 Minuten sämtliche Bereiche des Körpers, wobei die Belastungsgrenzen auf einer Chipkarte gespeichert sind und sich jedes Gerät sofort an den Benutzer anpasst. Somit können Überbelastungen ausgeschlossen und ein optimaler Therapieerfolg garantiert werden. Die Patientinnen und Patienten erhalten während des gesamten Trainings Informationen zu Ihrer erbrachten Leistung (Biofeedback) wobei der Trainingsverlauf dokumentiert wird und im Anschluss eine persönliche Tainingsanalyse durchgeführt werden kann.

Sämtliche Physiotherapeuten der HerzReha werden in mehrtägigen Schulungen auf die Anwendung dieser Geräte vorbereitet und haben dadurch die Kompetenz, den Patientinnen und Patienten die effektivste Nutzung dieser innovativen Geräte zu vermitteln.

Die HerzReha Bad Ischl hat damit ihr bereits breit gefächertes Therapie-Angebot nochmals erweitert und attraktiver gestaltet, um den Patientinnen und Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen die bestmögliche Versorgung bieten zu können.

Milon-Zirkel


Umbau der HerzReha schreitet voran

In diesen Tagen beziehen die Patientinnen und Patienten die ersten generalsanierten Zimmer der HerzReha Bad Ischl. Der Umbau wird im November 2016 abgeschlossen sein.

Die ersten Zimmer des Herz-Kreislauf-Zentrum Bad Ischl erstrahlen in neuem Glanz. Der Umbau der HerzReha, der sich über einen Zeitraum von zwei Jahren erstreckt, wird im November 2016 abgeschlossen. Bisher standen 133 Einzel- und Doppelzimmern zur Verfügung. Diese Zahl wird bis zum Ende der Umbauarbeiten auf 152 Einzelzimmer aufgestockt. Davon können dann elf Zimmer als Doppelzimmer genützt werden, für den Fall, dass Patienten von ihren Partnern zur Rehabilitation begleitet werden. Für Zeiten, in denen eine intensive Überwachung der Patientinnen und Patienten notwendig ist, stehen 6 Betten auf einer zeitgemäß ausgestatteten Herzüberwachungsstation zur Verfügung. Und auch der gesamte Therapiebereich inklusive Hallenbad und Sauna wird einer Rundumerneuerung unterzogen.

Nach Ende der Bauetappen können die Gäste neben der bereits qualitativ hochstehenden medizinischen Versorgung auch eine angemessene und modernisierte Infrastruktur in Anspruch nehmen.

Den 130 Mitarbeitenden der HerzReha kommt die neue, moderne Ausstattung ebenfalls zu Gute. Mit der zeitgemäßen Infrastruktur werden die Arbeitsbedingungen deutlich verbessert.

v.l.n.r.: GF Mag.(FH) Franz Kastner, Hofmann Waltraud, Prim. Priv. Doz. Dr. Robert Berent, PD Heinz Carda


Neueröffnung der Herzüberwachungs-Station

Der Umbau der HerzReha schreitet voran. Am Montag, den 14.09.2015 konnte der erste Bereich in Betrieb genommen werden.

Mit der neuerrichteten Herzüberwachungs-Station stehen unseren Patienten vorerst vier Betten zur Verfügung. Ausgestattet mit Monitor-Überwachung für Herzrhythmus, Sauerstoffsättigung und Blutdruck garantiert dies die bestmögliche Versorgung, sollte es einem unserer Patientinnen oder Patienten während der Reha einmal nicht so gut gehen.



Smoveys bringen Schwung in die HerzReha.

Die grünen Ringe mit den drei Stahlkugeln im Inneren ergänzen seit einem halben Jahr das physiotherapeutische Programm in der HerzReha. mehr dazu

Smoveys im Einsatz in der HerzReha


Bronze für die HerzReha bei den Bundesskimeisterschaften der SVA

Ein beherztes Team ging beim Night Race bei den 37. Bundesskimeisterschaften der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft an den Start und landete auf dem 3. Platz. Insgesamt waren fünf Teams aus Bad Ischl am Start, die insgesamt 8. Stockerlplätze einfuhren. Zur Presseaussendung



Was macht die Holzhütte auf der HerzReha?

Seit ein paar Wochen ist Bad Ischl um eine Attraktion reicher. Nicht zu übersehen, ragt direkt auf dem Gebäude der HerzReha eine Holzhütte in die Höhe. Und man fragt sich zu recht: Was mag es damit auf sich haben? Zur Presseaussendung



Was macht die Hütte auf der HerzReha?

       
           Spatenstich zur Sanierung der HerzReha  

Am Dienstag, den 14.10.2014, erfolgte der feierliche Spatenstich zum Umbau des Herz-Kreislauf-Zentrums in Bad Ischl. Mit der Sanierung entwickelt sich die Einrichtung zu einem modernen und zeitgemäßen Rehabilitationszentrum, das den höchsten bautechnischen und medizinischen Anforderungen entspricht. Zur Presseaussendung

     
 

Arch. Dipl.Ing. Wolfgang Krebs, SVA-GD Mag. Stefan Vlasich, SVA-Obmann Dr. Chistoph Leitl, Bgm Hannes Heide, HerzReha-GF Mag. (FH) Franz Kastner, Ärztlicher Direktor Dr. Robert Berent, SVA-GD stv. Dr. Hans Aubauer, Pflegedirektor Heinz Carda

 

HUMOR heilt!

Der Fasching und die Verkleidung hat im Salzkammergut eine große und langjährige Tradition. Dieser Tradition folgt auch die HerzReha. Und so hat es unsere Patienten nicht überrascht, dass sie an diesem Tag von traditionell gekleideten Schwestern gepflegt, von Wilderern und Piraten therapiert, von Nonnen verköstigt und die Zimmer von Fee gereinigt wurden.  Auch Patienten folgten dieser Tradition und überraschten als Scheich verkleidet oder sorgten als  Sheriff  für Ordnung im Haus.     Eins ist sicher: Guter Humor heilt, und dieser gesunde Humor lebt in der HerzReha Bad Ischl

 

HerzReha in Concert

 

Am 3.3. gastierte die junge Gruppe VIA MUSICA aus Bad Ischl / Pfandl in der HerzReha und begeisterte unsere Patienten mit akustischem Ohrenschmaus von Rock und Pop bis Schlager. Den Patientinnen und Patienten hat es sehr gefallen, und so wird es wohl schon bald wieder ein Angebot wie dieses in der HerzReha geben.

 

KOSTENLOSES Internet

Ab sofort steht unseren Patienten ein kostenloser Internetzugang zur Verfügung. So bleiben Sie in Verbindung  zu Ihrem Unternehmen oder Ihren Lieben zu Hause!  Vergessen Sie nicht Ihren Laptop mitzubringen um durchs Salzkammergut zu surfen.

 


 

Das war Weihnachten in der HerzReha Bad Ischl!

Mit viel Engagement bereiteten die Mitarbeitenden der HerzReha ein besinnliches Weihnachtsfest . Das Christkind persönlich überreichte Geschenke an die Patientinnen und Patienten und gemeinsam wurden Weihnachtslieder gesungen und Texte gelesen. So steht nichts im Wege, dass auch im nächsten Jahr wieder Weihnacht kommt und auch in der HerzReha Bad Ischl der Christbaum erstrahlt.

Aber nicht nur das Christkind schaute in der HerzReha vorbei. Auch die Heiligen Drei Könige erfreuten das Haus mir Ihren Gesängen und ihren Segenswünschen. Und so durfte es auch nicht fehlen, dass die traditionellen Glöckler der HerzReha einen Besuch abstatteten.

Vielleicht sind ja nächstes Jahr Sie dabei, wenn es wieder Weihnacht wird in der HerzReha Bad Ischl!

3 Könige
Weihnachtsfeier