Die Sonne im Herzen

eine besondere Lage für besondere Tage

Bad Ischl ist wohl ein Stück Erde, das von Mutter Natur besonders bevorzugt wurde. Mitten im Salzkammergut, liegt der kaiserliche Kurort eingebettet in den Salzkammergut-Bergen und überzeugt mit überdurchschnittlich vielen Sonnentagen und weitgehend nebelfreien Wintermonaten. Alleine schon dieses Klima bietet eine optimale Voraussetzung für eine erfolgreiche Heilung. Die umliegende Natur lädt schließlich, je nach körperlichem Zustand zu jeder Menge Aktivitäten im Freien ein. Die Umgebung können Sie bei leichten Spaziergängen bis zu Wanderungen oder Nordic-Walking-Ausflügen erkundigen.

Wenn Sie es ruhiger angehen wollen, dann bietet der Ausblick von der Sonnenterasse der HerzReha ein beeindruckendes Gebirgspanorama. Schließlich wusste auch schon die feine Gesellschaft der Donaumonarchie, die Bad Ischl bereits im 19. Jahrhundert zum bevorzugten Kurort auserkor: Wenn die Sonne bis ins Herz hinein scheint, verläuft auch dessen Erholung leichter und beschwingter

Freizeit und Kultur in Bad Ischl

Mitten im Leben

Leben steckt an. Deshalb ist die HerzReha Bad Ischl auch mitten in der Kulturstadt Bad Ischl angesiedelt: Die Innenstadt mit ihren Traditionscafés, gemütlichen Lokalen und zahlreichen Einkaufsgelegenheiten ist bequem zu Fuß erreichbar. Lassen Sie die Seele baumeln und sehen Sie dem bunten Treiben dieser beeindruckenden Kaiserstadt zu! Aber auch Wanderwege und atemberaubende Naturschönheiten liegen direkt ums Eck. Nachstehend stellen wir Ihnen 3 bekannte Ausflugsziele in der unmittelbaren Umgebung vor – weitere Informationen erhalten Sie auf www.badischl.at

Festivals und Konzerte

Vom alljährlichen Lehár-Festival im Juli und August über die Kurkonzerte bis hin zu diversen Jazzveranstaltungen reicht das musikalische Angebot. Das Theaterhaus ist nur 10 Gehminuten von der HerzReha entfernt und offeriert ganzjährig Unterhaltung. Aber auch der Bauernherbst und diverse Adventveranstaltungen sorgen für kulturelles Leben in der Stadt.

Kaiserliche Inspirationen.

An diesem Ort wurde europäische Geschichte geschrieben: Mit der tragischen Kriegserklärung an Serbien löste Kaiser Franz Joseph im Jahr 1914 den 1. Weltkrieg und damit auch das Ende der Monarchie aus. Ebenso wie Seine Majestät die Besichtigung seiner Villa gestattete, ist diese auch heute in den Sommermonaten dem interessierten Publikum geöffnet. Anschließend bietet sich der ausgedehnte Park für einen Spaziergang und Erholung an. Entfernung zur HerzReha: 15 Gehminuten.

Feine Anregungen.

Das Stammhaus des Café Zauner in der Pfarrgasse (10 Gehminuten von der HerzReha) hatte einst den Theaterdichter Johann Nestroy zu Gast, der hier dem Charme einer Serviererin erlag. Überhaupt vermeint man in der Kulisse des 1832 gegründeten Kaffeehauses die gute alte Zeit zu spüren. Selbes gilt für die "Filiale" an der Esplanade (5 Gehminuten).